Rechtspflegerin

Das Landgericht ist umfassend in die Ausbildung des juristischen Nachwuchses einbezogen. Derzeit werden etwa 30 Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare im Landgerichtsbezirk Kleve ausgebildet. Der juristische Vorbereitungsdienst dauert 24 Monate und endet mit dem 2. juristischen Staatsexamen.

Die Einstellung erfolgt für den Landgerichtsbezirk Kleve durch die Präsidentin des Oberlandesgerichts Düsseldorf.

Beim Landgericht Kleve beginnen die Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare jeweils zum 1. Juni und 1. Oktober den Vorbereitungsdienst.

Die praktische Ausbildung bei einem ordentlichen Gericht in Zivilsachen (Ausbildungsmonat zwei bis fünf) findet in einer Zivilkammer bei dem Landgericht Kleve oder bei einem der 5 Amtsgerichte im Landgerichtsbezirk Kleve statt. Die praktische Ausbildung bei einer Staatsanwaltschaft oder bei einem ordentlichen Gericht in Strafsachen (Ausbildungsmonat sechs bis acht) wird durchgeführt bei der Staatsanwaltschaft Kleve oder bei der Zweigstelle in Moers bzw. bei einem ordentlichen Gericht in Strafsachen im Landgerichtsbezirk Kleve (Land- und Amtsgerichte).

 

Bewerbungsanschriften

Zuständig für die Einstellung in den juristischen Vorbereitungsdienst sind in Nordrhein-Westfalen die Präsidentin/der Präsident der Oberlandesgerichte in Düsseldorf, Hamm und Köln. Die Bewerbung um die Einstellung  ist an den Präsidenten des Oberlandesgerichts, in dessen Bezirk die Bewerberin oder der Bewerber den Vorbereitungsdienst ableisten möchte, zu richten.


Nachfolgend finden Sie die Anschriften und die Telefonnummern der Präsidentin/der Präsidenten der Oberlandesgerichte.

Die Präsidentin des Oberlandesgerichts Düsseldorf Externer Link
Cecilienallee 3 40474 Düsseldorf
Tel.: 0211 4971-0

Der Präsident des Oberlandesgerichts Hamm Externer Link
Heßlerstr. 53 59065 Hamm
Tel.: 02381 272-0

Der Präsident des Oberlandesgerichts Köln Externer Link
Reichenspergerplatz 1 50670 Köln
Tel.: 0221 7711-0